Prüfungen & Anerkennungen

Prüfungen sind ein wesentlicher Bestandteil des Studiums. Es gibt verschiedene Prüfungsmöglichkeiten, z.B. läuft die Überprüfung der Leistung bei Vorlesungen anders ab als bei prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen. Wenn Sie negativ benotet wurden, haben Sie die Möglichkeit, die Prüfung zu wiederholen. Die rechtlichen Grundlagen zum Prüfungswesen sind im Studienrechtlichen Teil der Satzung der Universität Wien und im Universitätsgesetz 2002 festgelegt.

Anmeldung zu Prüfungen

Die Anmeldung zu Prüfungen erfolgt über u:space. Bei Fragen zur Prüfungsanmeldung wenden Sie sich gf. bitte an Ihr StudienServiceCenter (SSC). Anmeldefristen werden von der Studienprogrammleitung festgesetzt und zeitgerecht bekannt gegeben. 

Abmeldung von Prüfungen

Sind Sie zu einer Prüfung angemeldet, an der Sie nicht teilnehmen können/wollen, sind Sie verpflichtet sich unverzüglich abzumelden. Es kann Konsequenzen für Sie haben, wenn Sie nicht zu einer Prüfung erscheinen, zu der Sie angemeldet waren: 

  • Für Lehrveranstaltunsprüfungen müssen Sie sich
    • spätestens bis zum Ende der Abmeldefrist bei der Lehrveranstaltungsleitung, ohne Angabe von Gründen, abmelden.
    • Wenn Sie sich nicht abmelden, sind Sie für den nächsten Prüfungstermin gesperrt.
  • Bei kommissionellen Prüfungen müssen Sie sich
  • Wenn Sie sich erfolgreich abmelden, wird die Prüfung weder negativ beurteilt, noch wird dieser Termin als Prüfungsantritt bewertet.
  • Die genauen rechtlichen Bestimmungen können Sie im studienrechtlichen Satzungsteil der Universität Wien nachlesen.