Verpflichtender negativer COVID-19-Test für die Teilnahme an Lehrveranstaltungen und Prüfungen vor Ort

18.04.2021

Ab Mittwoch, 21.04.2021, 0:00 ist ein negativer COVID-19-Test verpflichtend für die Teilnahme an Lehrveranstaltungen und Prüfungen vor Ort!

Diese Regelung tritt am Mittwoch 21.04.2021 um 0:00 in Kraft und gilt für alle LVen und Prüfungen, die in Präsenz stattfinden oder als vor Ort stattfindend im u:find angekündigt wurden.
Von vor-Ort-LVen bzw. -Prüfungen, die vor dem 03.05.2021 beginnen bzw. stattfinden, können Sie sich konsequenzlos abmelden, wenn Sie sich nicht testen lassen möchten.

Wo kann man sich testen lassen?
§  Es stehen genügend Testkapazitäten für Studierende an der Fakultät für Chemie zur Verfügung. Sie werden durch die LV-Leitung registriert und können die Testkits inzwischen an allen Werktagen von 7:30 bis 9:15 abholen bzw. abgeben (COVID-19 Tests).
§  Natürlich können Sie auch extern an Test teilnehmen. Hier der entsprechende Link für die Anmeldung: https://oesterreich-testet.at/

Wer überprüft was?
§  Wie beim Friseur müssen Sie, bevor Sie den Raum, in dem die LV oder Prüfung stattfindet, betreten, einen negativen COVID-19-Test vorlegen. Lehrende bzw. Prüfungsaufsicht vergewissern sich, dass die Tests aktuell und von der eintretenden Person sind. Der Test selbst verbleibt bei Ihnen. (PCR-Tests sind 72h gültig, Antigen-Tests nur 48h; gezählt wird ab Probennahme)
§  ACHTUNG: Natürlich müssen Sie auch dann täglich einen negativen COVID-19-Test vorlegen, wenn Sie in Forschungslaboren von Arbeitsgruppen an BA-, MA-Arbeiten oder Forschungspraktika arbeiten.